„Die Stunde des Mittelstands ist jetzt“

Mit „Macher für Morgen“ startet die Agentur proteco (Diedorf) mitten in Coronazeiten mit der Unternehmensberatung Extrapreneurs (Augsburg) ein eigenes Joint Venture. Das Ziel: Mittelständlern helfen, ihr Innovationspotenzial optimal zu nutzen, um sich in Zeiten des Wandels strategisch und kommunikativ für die Welt von Morgen zu rüsten und von der Konkurrenz abzusetzen. Dabei im Zentrum: Individuelle und kreative Sofortlösungen, ergänzt von einem erfahrenen Expertenpanel und einer eigenen Medienplattform.

„Die Stunde des Mittelstands ist genau jetzt, wo da draußen kein Stein auf dem anderen bleibt“, ist sich Markus Schaumlöffel, geschäftsführender Gesellschafter der Agentur proteco sicher und ergänzt: „Damit meine ich nicht nur die aktuelle Coronazeit, sondern generell die Situation des allumfassenden Wandels in dem wir uns noch auf Jahre hinaus befinden werden. Denn wenn alles ständig in Bewegung ist, kommt es umso mehr auf Innovation und Schnelligkeit an – exakt die Stärken mittelständischer Unternehmen gegenüber den großen Weltkonzernen.“

Innovationsberatung und Kommunikation: Das Beste aus zwei Welten vereint

Gemeinsam mit Jürgen Schmachtel, bisher Chef der Unternehmensberatung Extrapreneurs und nun CEO des neuen Joint Ventures, hat Schaumlöffel deshalb „Macher für Morgen“ gegründet. Eine Firma, die das langjährige Know-how beider Unternehmen optimal vereint und in Form konkreter Dienstleistungspakete sofort für den Mittelstand nutzbar macht.

„Die Idee dazu entstand bei einem einzigen Espresso, als unser gemeinsamer Freund Klaus Weinberger (Anm.: Gründer und geschäftsführender Gesellschafter von proteco) mich damals mit Markus zusammenbrachte“, erinnert sich Schmachtel und fügt hinzu: „Uns war sofort klar, dass wir das machen müssen. Denn wir beide haben nicht nur die gleiche Sicht auf die Dinge, sondern auch das Know-how-Profil unserer Unternehmen ergänzt sich perfekt. Mein Job wird es primär sein, mit meinem erfahrenen Experten-Team Mittelständlern dabei zu helfen, sich strategisch zu justieren und ihre Innovationstreiber optimal zu aktivieren, um den gesellschaftlichen Wandel bestmöglich für sich zu nutzen. Markus und sein Team gießen die Ergebnisse dann in emotionale Kommunikationslösungen, die am Markt für den Kunden den Unterschied ausmachen.“ Jürgen Schmachtel, der vor seiner Beraterlaufbahn im Top-Management einiger größerer Unternehmen gearbeitet hat, kennt die Problemlage vieler Firmen rund um das Thema „Innovation“ aus der Innensicht und weiß: „Oft sind es nur winzige Stellschrauben, die gedreht werden müssen, um ein ganzes Unternehmen mit voller Dynamik auf Zukunftskurs zu bringen.“

Vom „Herzensprojekt“ zum „Turbo“ für den gesellschaftlichen Wandel

Ursprünglich hatte Schaumlöffel „Macher für Morgen“ als Medienplattform gegründet, um kreative Köpfe, Startups und visionäre Unternehmer miteinander zu vernetzen, sie gegenseitig zu inspirieren und ihnen eine Plattform für ihre Ideen zu bieten, bzw. dabei den Zugriff auf das internationale Kundenpotenzial der Agentur zu ermöglichen. „Jetzt bin ich einfach nur begeistert, was aus meinem ursprünglichen Herzensprojekt geworden ist. Wir haben jetzt gemeinsam eine echte Chance den gesellschaftlichen Wandel wie ein Turbo voranzutreiben, indem wir es Unternehmen ermöglichen für sich darin eine wirtschaftliche Perspektive zu erkennen und zu nutzen. Ich glaube, nur so kommen wir gemeinsam voran.“

Website: macherfuermorgen.de
Instagram: @macher_fuer_morgen
Twitter: @MACHER_F_MORGEN

 

Unternehmensinformation Macher für Morgen

Als Joint Venture einer Strategie-, Innovations- und Zukunftsberatung für mittelständische Unternehmen und einer europaweit agierenden 360° Kommunikationsagentur bietet Macher für Morgen ambitionierten mittelständischen Unternehmen das Beste aus zwei Welten. Und damit den neuen Typ von kreativem Sparringspartner, strategischem Lösungsanbieter und operativem Turbo, den sich Unternehmen in stürmischen Zeiten an ihrer Seite wünschen.

Macher für Morgen aktiviert Erfolgstreiber und erarbeitet darauf basierend individuelle Unternehmens- und Kommunikations-Strategien und Kampagnen für die Welt von Morgen. Schritt für Schritt und im Rahmen eines bewährten Prozesses. Dabei macht ein sogenanntes „FUTURECAMP“ den Anfang, bei dem im Rahmen eines ausführlichen Treffens (alternativ: Videokonferenz) die Vorgehensweise vorgestellt und mögliche Anknüpfungspunkte ausgelotet werden.

Als Inspirationsquelle, Bühne und Austauschplattform unterstützt die Medienplattform von Macher für Morgen zudem den gesellschaftlichen Wandel und bringt Menschen von heute mit Ideen für morgen zusammen.
Link: macherfuermorgen.de

Unternehmensinformation proteco

proteco ist als inhabergeführter Spezialist für medienübergreifende Kampagnen, Events und Messen europaweit für internationale Unternehmen sowie den ambitionierten Mittelstand tätig. Die Agentur bietet mit ihren unterschiedlichen Spezialunits die Konzeption und Umsetzung aller Projekte aus einer Hand. Das 1977 gegründete Unternehmen richtet seinen Fokus auf die messbare Aktivierung von Zielgruppen durch die emotionale und interaktive Vermittlung von Marken-Botschaften und Geschichten.

Zur europaweiten Umsetzung mobiler Event- und Messestandlösungen für Industrieunternehmen, verfügt das 30-Mann-Unternehmen zudem über eine umfassende Personal- und Logistikkompetenz, eine eigene LKW-Flotte, sowie über ein 2.000 qm großes und digitales Logistikzentrum vor den Toren Augsburgs.
Link: www.proteco.de

v.l.n.r. Markus Schaumlöffel, CEO Agentur proteco und Jürgen Schmachtel, CEO Macher für Morgen im Gespräch mit Jenny Röcker, Redaktion proteco

Downloads

Kontakt

Jenny Röcker
Öffentlichkeitsarbeit
0821/60 842-127